23.03.2019 – Agua Verde – Salsa, Latin Funk, Jazz

Milton Flores (sax, flute,perc), Daniel Fritz (bass), Anselm Ramacher (perc), Matthias Demharter (keys), Frederic Malter (drums)
Agua Verde ist ein ambitioniertes Münchner Bandprojekt. Die Musiker verbinden traditionellen Jazz & Funk mit afrikanischen und afrokubanischen Elementen. Hier treffen echte Kubanische Rhythmen auf Afro-Drums und andere World-Music Elemente

Einflüsse:
Poncho Sanchez, Tito Puente, Bobby Sanabria, El Negro, Herbie Hancock, Mongo Santamaria, Fela Kuti, Los Van Van, Art Blakey, Dizzy Gillespie, Chano Pozo etc etc etc

Das Quintett „Agua Verde“ spielt energiegeladene moderne Musik mit tiefreichenden Wurzeln. Dabei verschmelzen die Musiker Einflüsse afrikanischer, afro-kubanischer und brasilianischer Traditionen mit denen des modernen Jazz und Funk. Mit ihren eigenen Arrangements von Klassikern wie „Afro Blue“ und „Favela“ oder eigenen Funk-Stücken mit Djembe gehen sie mit dem Publikum auf eine Reise in exotische Klangwelten, bei denen das nächste Percussion-Solo nie lange auf sich warten lässt.
Agua Verde spielt groove-orientierte Musik mit dem Extra-Schuss Afrika: Wenn das Balafon, ein westafrikanisches Xylophon, die Bühne erobert, schmilzt die Distanz zwischen München und Timbuktu auf Null zusammen. Gerne auch lädt Agua Verde befreundete Musiker ein, um das Repertoire mit Gesang anzureichern.